Grower

Aus THC Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spielaufgabe

Die Aufgabe eines Growers besteht im Anbau von Gras. Dieses kann dann von einem Dealer auf der Karte verdealt werden, weswegen es die Basis der Thc-Wirtschaft bildet. Ein Grower verbraucht natürlich auch selbst Geld für Samen, Erde, Töpfe oder Lagen, Items und den Hauskauf, aber langfristig bringt er natürlich bedeutend mehr Ertrag, als er am Anfang investiert. Grower sind die in den meisten Fällen die Finanziers von Kartellen, bedürfen im Gegenzug aber Schutz durch eine Gartenverteidigung. Der Ertrag den ein Grower einbringt ist abhängig von seiner Aktivität, insofern er online sein muss um seine Pflanzen zu pflegen und um seine Ernte einfahren zu können, vom Ausbau des Unterschlupfs, von solidem Schutz seiner Häuser, ordentlichen Skills und Items und wirtschaftlichem Geschick. Es gibt eine eigene Highscore für Grower, außerdem wird zu jeder Ernte eine System-Nachricht der "Erntebericht" des Gehilfen Chris geschickt.Da ein Grower lediglich zwei wirkliche Klassenskills hat, ist Skillverlust zwar nicht ganz unerheblich, aber bei Weitem nicht so entscheidend, wie für einen Fighter. Der Grower ist an sich eine gute Einsteigerklasse, da er allerseits gebraucht wird, sodass man relativ problemlos Kontakte knüpfen kann und nicht allzu viel Erfahrung, dafür aber natürlich etwas wirtfschaftliches und vielleicht auch diplomatisches Geschick erfordert.

Fertigkeiten und Kampftechniken

  • Die beiden grundlegenden Klassen-Fertigkeiten des Growers sind Botanik, um den Ertrag (outdoor) bzw. die Frequenz (indoor/ "home") des Erntens zu erhöhen, und Menschenkenntnis, zum Häuser einnehmen und halten.

Außerdem hat man mit beiden Fähigkeiten auf entsprechender Stufe früher Zugriff auf kleine und große Lagen (siehe Utensilien)

Desweiteren bietet es sich an, Supporttechniken zu erlernen die ohnehin Menschenkenntnis erfordern, wie z.B. Krankenschwester und Itemverbessern


  • Askese gibt einen lukrativen Bonus.

Worauf es ankommt

  • Ein Grower braucht den Schutz eines Kartells, um seine Häuser halten zu können. Außerdem braucht er jemanden, der ihm sein Gras abkauft, bzw. die Zeit selbst nebenher dealen zu gehen. Ein Grower braucht demnach ein Kartell mit fähigen Fightern. Da die Fähigkeit der Fighter immer auch stark von deren Wohlstand abhängt (weil Items und Kampftechniken Geld kosten) finanziert der Grower sie im Gegenzug, dafür ihn zu schützen.
  • Um ein erfolgreicher Grower zu sein ist es erforderlich, dass die Items, Pflege der Pflanzen und der Zustand des Hauses möglichst auf dem aktuellsten Stand sind und das man möglichst pünktlich erntet. Es braucht wirtschaftliche Beziehungen zu anderen Spielern, die einem eventuell Startkapital geben und einem den Ertrag der Ernte abkaufen.
  • Onlinezeit ist als Grower insofern wichtig, dass die Ernte in einer bestimmten Regelmäßigkeit vom Erntehelfer Chris eingeholt wird, die abhängig vom Botanik-Skill ist. Um möglichst oft zu ernten, sollte also darauf geachtet werden, dass man möglichst pünktlich die Ernte einholt. Ist man darüber hinaus Krankenschwester, wird man natürlich auch im Krieg gebraucht.

Relevante Artikel

Aktionen:

Kampftechniken:

Sonstiges: