Passamt

Aus THC Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um andere Städte zu besuchen oder um die Heimatstadt zu wechseln, muss nach der Reise ein Antrag für ein Visum beziehungsweise ein Stadtsbürgerschaftsantrag gestellt werden. Dies ist nötig, weil man vor den Toren der Stadt steht, weswegen dealen, angreifen, Healthpoints heilen und der Zugriff auf den Schwarzmarkt nicht möglich ist. Der Aufenthaltsstatus in allen Städten kann im Reisepass unter Unterschlupf eingesehen werden. Die Anträge werden über das Passamt erledigt, welches unter Unterschlupf erscheint. Paten haben Zugriff aufs Passamt über die Stadtverwaltung im Stadtmenü.

Im Passamt können zwei verschiedene Anträge gestellt werden:

Visum

Der erste Antrag ist für ein Visum. Dieses ermöglicht eine zeitlich begrenzte Verweildauer mit fast allen Funktionen der Heimatstadt außer die aktive – sich aufstellen lassen – und passive – wählen – Teilnahme zur Wahl der Paten. Es ist möglich ein Bestechungsgeld abzugeben, welches sofort abgezogen wird und bei Annahme des Visumantrages ohne Eintrag im Stadt-Log einfließt. Die Paten können auf den Antrag reagieren in dem sie ihn, optional mit Grund, ablehnen oder in dem sie das Visum für 24, 48 oder 72 Stunden bzw. 30 oder 45 Tage vergeben. Wird sich nach Erhalt des Visums auf die Karte begeben, so erhält man einen Unterschlupf, falls es noch keinen gab. Auch mit Visum kann ein Antrag auf Stadtbürgerschaft gestellt werden.

Für Big Rock City wird automatisch ein Visum von unbekannter Länge ausgestellt, da diese Stadt keinen Paten hat.

Stadtbürgerschaft

Der zweite Antrag ist für die Stadtbürgerschaft. Diese ermöglicht eine zeitlich unbegrenzte Verweildauer mit allen Funktionen, inklusive aktive und passive Teilnahme zur Wahl der Paten. Um einen Stadtbürgerschaftsantrag aufzugeben muss man eine Gebühr von 10 mio € bezahlen mit dem Zusatz der Bestechung. Im Gegensatz zur Bestechung verschwinden die 10 mio € und landen nicht in der Stadtkassa. Ein Pate kann den Antrag bearbeiten in dem er, optional mit Grund, ablehnt oder ihn annimmt. Nach der Annahme der Stadtbürgerschaft wird die Heimatstadt des Spielers gewechselt, wodurch die Aufenthaltsgenehmigung und das Recht zur Wahlteilnahme in der vorherigen Heimatstadt erlischt.